COMMENTARY SYSTEM  -  SYSTEM KONZEPT

Genau richtig: Das vernetzte Kommentatorensystem für kleine und große Broadcast-Events

oratis ist ein Kommentatorensystem der Premiumklasse. Einfach zu bedienende Kommentator-Terminals arbeiten direkt auf einem hochwertigen Audiorouter als Eingangs- und Ausgangsmatrix. Die Komponenten werden über GBit-Ethernet-Protokoll redundant vernetzt und können auch auf einer vorhandenen Infrastruktur in einem gemanagten Netzwerk eingesetzt werden.

oratis erlaubt den Aufbau von Netzwerken mit über 350 Kommentator-Terminals für jeweils bis zu drei Kommentatoren. Selbst große, internationale Events mit vielen angeschlossenen Sendern erhalten damit einheitliche Kommentatortechnik für den perfekten Sendebetrieb.

 

Die Vorteile:

orange bullet small Einfache, intuitive Bedienung

orange bullet small Durchgängig digitales System

orange bullet small Beste Audioqualität gemäß Studionorm (24Bit / 48kHz)

orange bullet small Vernetzung via GBit-Ethernet

orange bullet small Hohe Betriebssicherheit mit flexiblem Redundanzkonzept

orange bullet small Offenes, skalierbares System

orange bullet small Vom Einzelplatz bis zum Großsystem skalierbar

orange bullet small Einfache Anbindung an die Audioinfrastruktur

    über MADI, AES/EBU und analog

orange bullet small Mit oratis Intercom-System kombinierbar

orange bullet small Schnittstelle zu Intercom-Systemen von Drittanbietern

 

Anpassungsfähig und skalierbar

oratis Kommentatorensysteme bestehen aus drei Grundkomponenten: den Kommentator-Terminals COM3, die an Matrix-Frames mit verschiedenen Kommentatorkarten angeschlossen sind.

Anzahl und Zusammenstellung der Komponenten sind frei wählbar, wodurch sich oratis den unterschiedlichsten Anwendungen anpasst. So wächst oratis von kleinen Anlagen bis zu Installationen für Großevents mit.

Die Anbindung an die Audio-Infrastruktur erfolg über zusätzliche Steckkarten mit unterschiedlichsten Standard-Audioschnittstellen. 

 

COMMENTARY SYSTEM  - ANWENDUNGSBEREICHE

Variationsreich

oratis Systeme sind mitwachsende Systeme. Als Einzelplatzlösung oder integriert in ein großes Netzwerk passt sich das modulare oratis optimal an alle Anforderungen an.

Eines der häufigsten Einsatzgebiete von Kommentatorensystemen sind Sport-Events. Große Sportarenen sind heute bereits vielfach mit GBit-Ethernet vorverkabelt, so daß sie von oratis direkt genutzt werden können. Lediglich die kurzen Patchkabel vom Ü-Wagen zum Stadion-Anschlussfeld sowie vom Stadionnetz zur COM3 müssen noch vor Ort gezogen werden. Der Verkabelungsaufwand wird auf ein Minimum reduziert!

Die Konfiguration sämtlicher angeschlossener COM3-Terminals erfolgt zentral vom Ü-Wagen aus. Eine Anbindung an sämtliche Audioquellen sowie an das Intercom-System des Ü-Wagens bieten eine optimale Integration. Lediglich eine, bei Bedarf redundant ausgelegte GBit-Strecke ist nötig, um die Kommentatorenplätze mit der zentralen Technik zu verbinden. Über dieses gemanagte GBit-Ethernet können den Kommentatoren Zusatzdienste wie Internetanschluss oder Videobrowsing zur Verfügung gestellt werden.

 

comsystem-web de

 

COMMENTARY SYSTEM  - SICHERHEIT

Mit Sicherheit: oratis ist immer betriebsbereit

Ein oratis Kommentatorensystem lässt Sie nicht im Stich. Schon das Grundkonzept setzt auf höchste Betriebssicherheit und vermeidet mit Hilfe verteilter Intelligenz jeden Single-Point-of-Failure.

Alle oratis Matrix-Frames verfügen über redundante Netzteile und redundante Glasfaser-Interfaces zur Systemvernetzung. Auch die Taktversorgung erfolgt aus Sicherheitsgründen doppelt.

Der TDM-Bus der Matrix-Frames ist passiv ausgelegt und bietet so den besten Ausfallschutz. Darüber hinaus werden die Komponenten einer oratis Anlage aktiv überwacht und eventuelle Fehlfunktionen sofort und eindeutig angezeigt.

Für noch mehr Sicherheit können die Verbindungen zwischen Kommentator-Terminal und Matrix-Frame redundant ausgelegt werden. Und selbst im Extremfall lässt Sie die integrierte Havariefunktion nicht im Stich: Sie ermöglicht bei einem Totalausfall der Verbindungswege das Senden via Mobilfunk.

Die Komponenten der oratis Familie sind hot-swap-fähig. Sei es ein Kommentator-Terminal, eine LAN-Karte oder ein ganzes Matrix-Frame – die Baugruppen lassen sich im Betrieb austauschen und sogar ergänzen. Selbst Systemerweiterungen mit kompletten Umkonfigurationen erlaubt oratis ohne Systemneustart.

Große Anlagen, zum Beispiel eine Installation bei einem internationalen Sport-Event, bleiben dadurch flexibel, wandlungs- und wartungsfähig.

 

KOMMENTATOREN-SYSTEM - KOMMENTATOR-TERMINAL

Maßgeschneidert: Das Kommentator-Terminal

Mit dem oratis Kommentator-Terminal COM3 steht ein genau auf den Einsatzzweck zugeschnittener Arbeitsplatz zur Verfügung. Bis zu drei Kommentatoren arbeiten pro Terminal zusammen, entweder über Headset oder klassisch mit Sprechermikrofonen und Kopfhörern. Jedem Kommentator steht eine eigene Sendeleitung zur Verfügung und bei Bedarf werden alle drei Signale zu einem gemeinsamen Kommentatormix gemischt.

Für den ortsungebundenen Einsatz der Kommentatoren unterstützt oratis die Anbindung via Handy. Die umfangreichen Monitoring-Möglichkeiten der oratis COM3 erlauben individuelle Einstellungen für jeden der drei Kommentatoren. Die Bedienung bleibt dabei immer einfach, da jedes Terminal mithilfe der oratis Kommentatorensoftware VCMS via Netzwerk vorkonfiguriert wird.

Alle Kommentator-Terminals bieten folgende Features:

orange bullet small Integrierte Talkback-Funktion

orange bullet small Integrierte Foldback-Funktion

orange bullet small Zuspielung von drei frei konfigurierbaren Stereo-AUX-Signalen

orange bullet small Fernkonfiguration über Netzwerk

orange bullet small Fernbedienung (technische Assistenz) über Netzwerk

orange bullet small Redundante Vernetzung

orange bullet small Havariemix inklusive Havarie über Mobiltelefon

orange bullet small Einbau von Intercom-Modulen vorgesehen

orange bullet small Eingebautes Phantom Plus für Headsets mit Noise Guard (optional)

orange bullet small Umschaltung Kommentator- / Dolmetscherbetrieb

orange bullet small BNC-Anschlüsse für zwei LED-Schwanenhalslampen

 

COMMENTARY SYSTEM - ZUSÄTZLICHE DIENSTE

Zusätzliche Dienste integriert

Das Kommentator-Terminal oratis COM3 verfügt über einen integrierten GBit-Switch, der zwei Schnittstellen zum Anschluss des Terminals über GBit-Ethernet-Protokoll (Layer 2) an einen oratis Matrix-Frame bereithält. Die Leitungsredundanz ist somit systembedingt gegeben.

Zusätzlich stellt der Switch vier 100 MBit-Schnittstellen für andere Dienste direkt am Kommentatorenplatz zur Verfügung. Die Schnittstellen sind unabhängig vom oratis System nutzbar, beispielsweise um Regieanweisungen aus dem Intranet auf einem angeschlossenen Laptop darzustellen, um einen Internetzugang zu realisieren oder um Videobrowsing am Kommentatorenplatz zu ermöglichen.

oratis COM3 ist in ein stabiles und formschönes Pult-Terminal eingebaut. Die Stromversorgung erfolgt klassisch über einen Netzstecker mit Wechselspannung oder alternativ über 12 Volt, zum Beispiel durch einen Kamera-Akku. In jede oratis COM3 lässt sich ein Intercom-Modul integrieren. Da Kopfhörer und Mikrofon bereits vorhanden sind, genügt ein einfacher Tastenblock zur Zielanwahl. Verwendbar sind DELEC-Module sowie Komponenten von Drittanbietern.

 

COMMENTARY SYSTEM - ADDED VALUE

Plattform mit Mehrwert: oratis löst viele Aufgaben

oratis ist mehr als ein Kommentator-System: oratis ist eine universelle Kommunikationsplattform. Zur Produktfamilie gehören innovative, vernetzbare Intercom-Sprechstellen. Sie werden an Intercom-Matrixkarten angeschlossen und haben Zugriff auf das gesamte oratis Netzwerk. So können Intercom-Systeme mit bis zu 4.096 gleichzeitig nutzbaren Ports aufgebaut werden. Selbst flächendeckende, campus- oder landesweite Installationen werden mit einer einheitlichen, integrierten Intercom-Technik realisiert.

Hochwertigste Audioqualität mit 24 Bit Auflösung (intern 32 Bit) und 48 kHz Abtastrate in Studiostandard erlaubt es, oratis für die Verteilung von Sendeton einzusetzen – sei es zur transparenten Weiterleitung senderelevanter Signale oder um diese zu erzeugen und zu bearbeiten. Für die transparente Weiterleitung von Studiosignalen, auch in Dolby-E Format, stehen digitale Audiokarten in AES/EBU- oder MADI-Format zur Verfügung.

Alternativ lassen sich Signale direkt über ein AES/EBU-Interface an der oratis Sprechstelle einspeisen, zum Beispiel von einer externen Quelle vor Ort.

Die offene Systemarchitektur und hohe Audioqualität machen aus oratis ein hochwertiges vernetztes und dezentrales Audioverteilsystem, das den Verkabelungsaufwand einer Produktion deutlich minimiert.

 

COMMENTARY SYSTEM - AUDIO MATRIX

Vernetzung ohne Grenzen: Die Audiomatrix

Eine Besonderheit der oratis Matrix-Frames ist ihre hohe Packungsdichte mit bis zu 15 oratis Karten. Damit empfehlen sich oratis Systeme auch dann, wenn – wie etwa im Ü-Wagen – jede Höheneinheit zählt.

Pro Matrix-Frame sind bis zu 10 oratis IF LAN-Karten für den Anschluss von je einem Kommentator-Terminal möglich. Sie lassen sich mit Audio- und Intercom-Karten kombinieren sowie mit GPI-Interfaces für externe Steuerungen ergänzen.

Jeder oratis Matrix-Frame kann optional mit einem Line-Ident Speicher ausgerüstet werden. Dieser digitale Audiospeicher spielt bis zu 16 Kennungen im Loop ab. Auf diese Weise werden im Live-Betrieb die Studioleitungen der Sender eindeutig akustisch markiert. Geht der Kommentator on-air, wird der Line-Ident automatisch abgeschaltet.

Alle Matrix-Frames bieten folgende Features:

orange bullet small 24 Bit / 48 kHz Audioqualität im Studiostandard

orange bullet small 32 Bit TDM-Bus für bis zu 256 Signale

orange bullet small Voll redundante Taktverteilung

orange bullet small Hot-Swap-Fähigkeit für Einschubkarten, Matrix-Frames und Netzteile

orange bullet small Wordclock-Eingang

orange bullet small Eingebauter Line-Ident-Speicher (optional)

orange bullet small SNMP-Unterstützung (Simple Network Management Protocol)

 

 oratis Matrix Frames Überblick

 
  MF4

R4000

Höheneinheiten 19" 4 HE

1 HE

Max. Anzahl Steckplätze 15 8 Segmente
Max. Anzahl Ports max. 256 Ports,
120 Sprechstellenports
1024 Ports,
max. 4096 Ports durch Kaskadierung von vier R400

Sonstiges

Matrixframe,
Digitale Signalverarbeitung,
Samplerate 48 kHz,
Redundante Netzteile,
Redundante Taktverteilung
Matrixframe, 
Digitale Signalverarbeitung,
Samplerate 48 kHz,
Redundante Netzteile,
Redundante Taktverteilung
 

COMMENTARY SYSTEM - LAN INTERFACE

Die Kraft im Hintergrund: oratis IF LAN

Das Kommentator-Terminal oratis COM3 kann autark betrieben werden. Seine wahren Stärken entfaltet es jedoch erst im Zusammenspiel mit einem oratis Matrix-Frame.

Im Matrix-Frame dient die Steckkarte IF LAN als Brücke zwischen den Welten: Sie ermöglicht den Zugriff auf alle Audiosignale des matrixeigenen TDM-Busses und bindet das Kommentator-Terminal über einen redundanten GBit-Ethernet-Anschluss an das Matrix-Frame an. Daneben ermöglicht die oratis IF LAN zahlreiche oratis Komfort-Funktionen wie die Berechnung eines Kommentator-Mixes, die Schnittstelle zu Intercom-Systemen oder die Umsetzung von Foldback und Talkback.

Der integrierte Ethernet-Switch erlaubt, auf bis zu vier getunnelten 100 MBit - Kanälen andere Dienste einzuspeisen, die dann am Kommentor-Terminal zur Verfügung stehen. Die Verkabelung vor Ort kann damit deutlich geringer ausfallen als üblich.

Die Vorteile des oratis IF LAN Interfaces:

orange bullet small Anbindung an alle Audioquellen und -senken

orange bullet small Anschluss über gemanagtes GBit-Ethernet

orange bullet small Unterstützung von vier getunnelten Ethernet-Verbindungen

orange bullet small Integrierte Summierfunktionen

orange bullet small Anschluss an Talkback und Foldback

orange bullet small Integration von Drittanbieter-Komponenten

orange bullet small Bereitstellung der Audiosignale in Sendequalität

FPGA: Flexible Signalwege

Field Programmable Gate Arrays, kurz FPGAs, ersetzen in den oratis Karten die konventionellen Signalwege. Anstatt die Signalführung über Kupferverbindungen in verschiedenen Layern einer Platine zu realisieren, berechnen die Logikbausteine des FPGAs den gewünschten Signalpfad.

Der große Vorteil: Änderungen lassen sich schnell und günstig via Software programmieren und das zeitaufwändige und teure Erstellen eines neuen, komplexen Platinenlayouts entfällt. Damit lässt sich eine oratis Anlage hervorragend an zukünftige Anforderungen anpassen.

Ein FPGA basiert intern auf Parallelprocessing und kann dadurch viele Kanäle gleichzeitig bearbeiten. Ein Vorteil, der es ermöglicht hat, die Packungsdichte der oratis Karten nochmals zu erhöhen. Ebenfalls positiv wirkt sich die hohe Geschwindigkeit mit stets gleichbleibend kurzer Verarbeitungszeit aus. In anderen technischen Bereichen wie zum Beispiel der Telekommunikation/Internet haben sich FPGAs aus diesen Gründen bereits als Standard etabliert.

 

COMMENTARY SYSTEM - CONTROL SOFTWARE

Gut abgestimmt: Konfigurieren, unterstützen und warten per Software

Mit VCMS, der oratis Venue Configuration & Monitoring Software, lässt sich ein Kommentatorensystem einfach und übersichtlich handhaben. Es ist das perfekte Tool zur Konfiguration, Fernwartung und Fernbedienung der Kommentatorenplätze.

Kreatives Tool

Der Schlüssel zum Bedienkomfort sind beliebig viele Presets, die vom Administrator erstellt und den COM3-Einheiten zugewiesen werden. In ihnen sind die Grundeinstellungen des Systems gespeichert, von der Zuordnung der Mikrofone auf die Sendeleitungen bis hin zur Einstellung von Phantomspeisung oder der Konfiguration der Abhörsignale.

Eine weitere Aufgabe von VCMS ist die Überwachung der Sendesignale. Ein übersichtliches Metering-Fenster oder wahlweise eine reduzierte Mixerdarstellung erlauben es, die Pegelung sämtlicher abgehender Signale zentral zu prüfen und anzupassen. So kann jede der bis zu zehn COM3-Einheiten pro Matrix-Frame tontechnisch überwacht werden.

Auf Wunsch lässt sich VCMS zudem zur teilweisen oder vollständigen Remote-Steuerung der COM3-Terminals verwenden. In welchem Einsatzbereich auch immer: Die perfekte Unterstützung durch oratis VCMS hält den Kommentatoren im hektischen Sendebetrieb den Rücken für ihre Kernaufgaben frei.

oratis VCMS auf einen Blick:

orange bullet small Konfiguration aller Parameter des Kommentatorenplatzes

orange bullet small Beliebig viele Presets und Projekte speicherbar

orange bullet small Optimale Überwachung der abgehenden Signalpegel

orange bullet small Vielseitiger Einsatz, bis hin zur vollständigen Remote-Steuerung der Kommentator-Terminals

Newsletter

Neu: Jetzt unseren Newsletter abonnieren!
Erfahren Sie mehr über Produkte und Entwicklungen aus unserem Hause, über aktuelle Projekte, Messen und Veranstaltungen sowie über Menschen, die sich täglich für das Kundenwohl und den Erfolg von DELEC engagieren.

Frau  Herr 

Visit us on Facebook